Bernstadt in Bildern

Ihr direkter Draht
Bürgermeisteramt Bernstadt
Schmiedgasse 5
89182 Bernstadt

Telefon 07348 6024
Telefax 07348 5670
E-Mail info@bernstadt-wuertt.de

Ersatzbeschaffung eines Kommunalfahrzeuges für den örtlichen Bauhof

Nachdem das Einsatzspektrum des 2008 beschafften Kleintraktors für die Arbeiten des Bauhofes begrenzt ist und im gesamten Einsatzschwerpunkt als nicht mehr zuverlässig und geeignet erachtet wird, wird für das erweiterte Aufgabengebiet des örtlichen Bauhofes ein neues multifunktionales Fahrzeug beschafft.

Bauhof Kehmaschine

Bauhof Schneeraeumer

Die Neubeschaffung eines am Tätigkeitsspektrum ausgerichteten multifunktionalen Fahrzeuges erfüllt weitergehende Anforderungen in den Bereichen Winterdienst (Schneeräumschild, Streusalzanbaugerät) Grünflächenpflege (Wendigkeit, Frontmähwerk, Grasauffang-/absauganlage abkippbar) Kehrmaschinenfunktion, Wassertank, hydrostatischer Allrad-betrieb u.v.m.

Das bisherige Kommunalfahrzeug wird nach erfolgter Ersatzbeschaffung im Zuge der Pflegmaßnahmenübertragung an den TSV Bernstadt übergeben um dort bei den Mäharbeiten sicher noch ein paar Jahre seinen Dienst zu tun.

Bauhof Kleintraktor

Mit der Neubeschaffung eines multifunktionalen Fahrzeuges können zahlreiche Tätigkeiten wie z.B. Einsatz der Kehrmaschine von Seiten des Bauhofes eigenständig vorgenommen werden und Kosten durch Fremdleistungen eingespart, sowie der Personaleinsatz reduziert werden.

Für unser „Bauhofteam“ bedeutet die Beschaffung eine erhebliche Erleichterung in ihrem täglichen Einsatz innerhalb und für die Gemeinde Bernstadt.

Bauhof Team

E-Ladesäule am Projekt „Leben und Wohnen am Burgplatz“

E Ladestation

Die SWU, welche bereits die Wärmeerzeugungsanlage für den Burgplatz im Wärmecontracting betreibt, übernimmt die Kosten für den Bau, Betrieb und Unterhalt der neuen E-Ladesäule am unteren Parkplatz des Burgplatzgeländes.

Die Stromlieferung erfolgt mit SWU Naturstrom.

Da beide Bereiche (Wärme und Ladesäule) vom selben Betriebspersonal betreut werden, ergeben sich bezüglich des Unterhaltes und Betriebsaufwendungen sowie den Bereitschaftsdienst und die Störungsbeseitigung wichtige Synergieeffekte.

Die Gemeinde Bernstadt übernimmt die Kosten für den Stromanschluss.

Mit zwei weiteren Anschlussmöglichkeiten bietet die neue Ladesäule einen weiteren Standort innerhalb der Gemeinde Bernstadt und ist für eventuelle zukünftige Planungen im Bereich der E-Mobilität ausgestattet.

Burghof 1

Burghof 2

Unterhaltung und Pflege der örtlichen Rasensportflächen

Nachdem der TSV Bernstadt bereits in der Vergangenheit die Pflege der Rasensportflächen ehrenamtlich mit Unkostenerstattung und Gerätebereitstellung durch die Gemeinde Bernstadt übernommen hat, haben die Verantwortlichen von Verein und Kommune eine Übertragung der Pflege- und Unterhaltung für die kommunalen Außensportflächen an den Standorten Eichenberg und Riedwiesen einschließlich des öffentlichen Bolzplatzes und des Begleitgrüns vereinbart.

Rasensportflächen 1

Rasensportflächen 2

Hierbei wurde sowohl von Seiten der Gemeindeverwaltung, als auch von den Vertretern des TSV Bernstadt eine Fortführung der bereits in den Grundzügen aufgeworfenen und behandelten Überlegungen in Bezug auf eine grundsätzliche und verbindliche Übertragung der Unterhaltung und Pflege der Rasensportanlagen von der Gemeinde Bernstadt auf den TSV Bernstadt, einer diesbezüglichen Bereitstellung der erforderlichen Gerätschaften, sowie einer pauschalen finanziellen Unterstützung durch die Gemeinde für Aufwand und Betriebsmittel vereinbart. Die Gemeinde Bernstadt übereignet dem TSV Bernstadt nach Ersatzbeschaffung den Kubota einschließlich Mähwerk und Grasfangbehälter unentgeltlich.

Einführung eines Ratsinformationssystems Gemeinde Bernstadt

Ratsinformationssystem

Der Gemeinderat hat sich dazu entschieden, künftig digital mit einem Ratsinformationssystem zu arbeiten. Für die Nutzung sind Endgeräte für die die Arbeit des Gemeinderats notwendig. Aus wirtschaftlichen Aspekten wird die Gemeindeverwaltung mit anderen an der Einführung des Ratsinformationssystem teilnehmenden Kommunen eine Beschaffung der mobilen Endgeräte anstreben.

Als Einführungszeitraum wird von der beauftragten Firma comundus Oktober 2021 genannt. Nach einer internen Einführungs- und Erprobungsphase ist eine Aktivschaltung bis Mitte November angestrebt. Eine entsprechende Schulung der Nutzer aus dem Gemeinderat und den Verwaltungsmitarbeitern wird im Vorfeld durchgeführt.

Gestaltungs- und Grabpflegkonzept Gemeinde Bernstadt

Grabpflegkonzept

Die Gemeinde Bernstadt beschäftigt sich seit längerer Zeit mit dem Thema:

„Neue Möglichkeiten im Bestattungs- und Friedhofswesen“.

Im Fokus stehen hierbei nicht nur die unterschiedlichen Bestattungsformen, sondern auch innovative Möglichkeiten mit einer dauerhaften Grabpflege dafür zu sorgen, dass das Andenken eines verstorbenen Menschen durch fachgerechte Grabpflege erhalten bleibt.

In vielen Fällen ist eine Grabpflege für die Angehörigen nicht möglich oder wird im Vorfeld bei der Grabauswahl ausgeschlossen um die Angehörigen nicht zu belasten.

Hier gilt es neue Wege zu gehen und Möglichkeiten zu schaffen, die gewünschte Bestattungsform inklusive Grab- und Grünpflege im Vorfeld sicherstellen und planen zu können ohne die Hinterbliebenen zu belasten.

Thomas Vogt, Vorstandsvorsitzender der Württembergischen Friedhofsgärtner E.G. stellte dem Gemeinderat das Konzept einer Gemeinschaftsgrabanlage mit unterschiedlichen Bestattungsformen und gestalteten Grab- und Grünanlagen vor. In einer Besichtigungsfahrt konnte man sich bereits im Vorfeld ein Bild von den sehr schönen und gepflegten Anlagen machen.

Um ein innovatives, den Bedürfnissen der Gemeinde Bernstadt angepasstes Konzept entwickeln zu können, sollen in einer im Herbst stattfindenden Informationsveranstaltung, in welcher unterschiedliche Themen, die aktuellen Projekte und Entwicklungen die Gesamtgemeinde betreffend vorgestellt werden, alle Interessierten die Möglichkeit erhalten ihre Vorstellungen und Wünsche in der Gestaltung, Bestattungsform und Grabpflege einzubringen.